Parkett

Parkett verlegen

langlebiger Bodenbelag für stilvolle Individualität

Parkett strahlt Behaglichkeit aus und bietet als reines Echtholz nachhaltiges Wohnen. Es ist mehrmals renovierfähig, ressourcenschonend und allergikerfreundlich. Highlight: Der Unikatcharakter durch natürliche Färbung und Maserung. Berücksichtige, dass schwere Möbel auf hartem Parkett (Esche oder Eiche) weniger Eindrücke als auf weichem Lärchen- oder Kiefernholz hinterlassen.

parkett-verlegen-mit-schiffsboden-der-werkzeugflüsterer-de
Schiffsboden geklebt —- Quelle: coralimages
beliebte Parkettarten

Landhausdiele, ein Ein-Stab-Boden aus einer Holzschicht mit harmonischer Optik, kann rustikal oder mediterran wirken. Schiffsboden-Parkett wird aus bis zu drei teilweise unterschiedlichen und farbabweichenden Stäben einer Holzart gelegt, ist sehr lebhaft und lässt den Wohnraum dynamisch wirken. Öfters geschliffen werden kann Massivparkett (Stabparkett und Mosaikparkett). Eine andere Lösung ist Zweischichtparkett aus Holz-/Edelholz-Deckschicht und Trägerschicht (aus Fichtestäbchen oder gefugter HDF-Trägerplatte). Das Dreischichtparkett besitzt zusätzlich ein Nadelholz-Rückzugfurnier. Dadurch bekommt das Paneel erst seine Formstabilität und die Fugenbildung wird reduziert.

parkett-verlegen-mit-landhausdiele-der-werkzeugflüsterer-de
Landhausdiele-gehobelt-gefast-geklebt —- Quelle: Andy Dean
Parkett schwimmend verlegen oder verkleben: Fußbodenheizung berücksichtigen

Verlegst Du Parkett schwimmend, ist der Boden sofort begehbar. Bei mineralischem Untergrund werden eine Dampfsperre und für die Raumakustik eine Trittschalldämmung benötigt. Eine vollflächige Verklebung lässt sich renovieren, unproblematisch schleifen, ist belastbar und für Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet. Achte hierbei auf quellarmes Holz wie Nussbaum, Eiche oder Bambus. Um die Parkettbewegung zu minimieren, ist Klebeparkett ideal.

parkett-verlegt-mit-zweischichtparkett-der-werkzeugflüsterer-de
Zweischicht-Klebeparkett — Quelle: Vjatscheslav
parkett verlegt mit-dreischichtparkett-der-werkzeugflüsterer-de
Dreischichtparkett-schwimmend-verlegt Quelle: Ingo Bartussek
Gretchenfrage: Parkett ölen oder lackieren?

Geöltes Parkett wirkt hochwertig, bringt die Maserung stärker hervor und Du spürst anstelle einer Lackschicht die natürliche Parkett-Struktur unter den Zehen. Deine Körperwärme wird vom Parkett unmittelbar reflektiert – superkomfortabel. Nachölen ist Pflicht. Eine Lackierung hingegen ist mühelos, beständig, strapazierfähig und pflegeleicht.

Parkett-Reparatur, Möbelgleiter und Parkett-Pflege

Kaschiere Mini-Kratzer mit etwas Öl oder trage mit weichem Tuch Wachs auf. Leichte Kratzer in lackiertem Parkett entfernst Du mit Möbelpolitur (tiefe Kratzer bei beiden Varianten mit Heißwachs). Schmutz beseitigst Du mit einem feinfasrigen Besen oder, indem Du nebelfeucht wischst. Das Risiko einer Parkettbeschädigung mindern praktische Möbelgleiter. Sie können mit Nägeln, Schrauben oder selbstklebend angebracht werden.

#Klickvinyl #Laminat
#Akkuschrauber
#Startseite
#zu den Parkettbelägen